Turrican News, Facts and Rumours

Welcome to Turrican SETA! Here you can find the latest news, rumours, downloads and collected facts about Turrican. If you think you know anything that should be mentioned here, please contact me.
   
 

Turrican 3 C64 Finished !

AEG / Smash-Designs
http://www.smash-designs.de
09.08.04
Hi everyone, i am really more than proud to tell you that Turrican 3 for the C64 is finished and ready for the release.
The official release will be the 28.08.2004.
You will find the Download on the smash-designs
webpage. http://www.smash-designs.de

18 Days to go.

Have fun !

AEG /Smash-Designs
Imperial Games
http://www.imperial-games.de
10.08.04
Das ist natürlich eine Spitzen-Nachricht!
Smash-Designs sind die Ruler!

Wenn ich [a] GELD hätte und [b] solche Events NICHT immer
IM SOMMER stattfinden würden - und irgendwo im weit entfernten
Ausland... - würd ich ja wahrscheinlich sogar mal auf so'ne
Szene Party gehn. Zwar nur als Zuschauer [also gegen das, was
die Leute da coden, stinke ich meilenweit ab, da wär's mir eher
peinlich, da was selbstgecodetes mitzubringen], aber wär halt
wirklich mal interessant, sowas zu sehen - und Leute zu treffen,
denen Coden wirklich Spaß macht... Daß Coder so einsame Leute
sind, liegt wohl unter anderem daran, daß es so schwer ist,
gleichgesinnte zu finden.

Als ich mal vor so 3 Jahren oder so bei Kumpels rumsaß, kamen
wir da irgendwie auf das Thema und einer haute mich an:
"Du programmierst? Cool, ich auch!" Und ich so: "Ja? In was
programmierste denn so?" Schon, daß ich ihm die Frage
erklären mußte (also Programmiersprachen und so), hätt mich
warnen müssen... Er sagte dann so: "Ja, HTML halt."
Dazu fiel mir dann ehrlich ne Weile nix mehr ein...

-> Will damit auch nix gegen Internetseitenbauen sagen oder so,
sondern halt nur: Nur weil sich zwei Leute treffen, die
Programmieren/Entwickeln/etc, muß das noch lang nicht heißen, daß
die sich dann wirklich zur beiderseitigen Zufriedenheit drüber
austauschen könnten. Und schon alleine die Wahrscheinlichkeit,
daß sich zwei Leute treffen, die sich überhaupt für computerbasierte
Entwicklungstätigkeit im weitesten Sinne interessieren, ist halt
schon sehr gering (bis halt auf so Szene-Treffen).

Ja, ich weiß! Es gibt auch diesbezügliche Foren...
Hab sowas auch schon ausprobiert. Sobald sich dann rausstellt, daß
man zwar grafische Dinge tut, aber dies nicht in Windows/DirectX,
wird man halt wie'n Assi angemacht. Finde nicht, daß man sich das dann
geben muß.

Irgendeine Idee, wo man sich über Coding (8/16/32-Bit) austauschen kann
(ohne Systemkrieg) ?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Nochmal zum Turrican 3 Release:

Wieso grad der 28.8. weiß ich zwar nicht (vielleicht Deine Glückszahl
oder so) - aber wieso Du mit dem Release noch wartest, kann ich mir
schon denken...

(Immer, wenn man etwas sofort released, sobald es fertig ist,
findet man ein/zwei Tage später beim Selberzocken n schwerwiegenden
Bug drin, den man natürlich entfernt. In der Zwischenzeit haben sich
dann schon 137 Leute die Version mit dem Bug gezogen und man kriegt
137 Mails, die einen auf einen schwerwiegenden Bug hinweisen...
Desweiteren führt sowas mitunter dazu, daß JAHRE SPÄTER Leute immer
noch die fehlerhafte Version haben [und bei Anfrage weiterkopieren].
Sowas will man natürlich vermeiden...)
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Eigentlich sollte das garnicht so lang werden.
Wenn Du das Gefühl hast, daß ich irgendwie lästig bin, sag's ruhig.
Ich bin Computerfreak+Gruftie, ich kann sowas ab,
(Ist mir lieber, als wenn mich Leute monatelang ertragen, nur um mir dann
zu sagen, daß ich sie monatelang genervt habe.)

Bis denn...

Fzool
http://www.fzool.org
10.08.04
Yeah. and for all who want to see how a C64 Game in 2003 looks like, can watch a preview video of the game. Just download it here:

http://www.fzool.org/video/level3-1divx.avi

Enjoy! Fzool^Smash Designs^Salva Mea
AEG / Smash-Designs
http://www.smash-designs.de
14.08.04
Hey Imperial Games.
Also nerven tust du mich schon mal nicht.
Und zum Thema warum diese Parties immer im weit entfernten Auslang, die Evoke ist ne Deutsche Party und findet auch dieses Jahr wieder in Köln statt.
Eintritt kostet schlappe 20 Eur.
Soviel dazu.
Weiterhin wollte ich dir mal sagen das auf solchen Parties auch die wirklich blutigsten Anfänger herzlich willkommen sind.
Wir sind da zum Spaß haben, das ist ja keine Lan Party.
Und zum Thema Grufti, ich selber gehöre wohl (wie sehr sehr viele der Demo Szene) der schwarzen Musikszene an, also soviel dazu.
Die Evoke findet dieses Jahr in Köln in der Essigfabrik statt, sonst sind da auch immer Gothic und Darkwave Abende.
http://www.evoke-net.de/
Auf der Seite gibt es mehr Infos zu Evoke.

Grüße, AEG
Loddar
about:blank
17.08.04
Gibt's da auch was über Ewoks?
Imperial Games
http://www.imperial-games.de
29.08.04
Dafür, daß MANCHE vorher ziemlich GESTREßT haben, wundert's mich
eigentlich, daß JETZT, wo TURRICAN III endlich für C64 da ist,
keiner mal n Kommentar zu dem Thema abläßt.

Dann muß ICH das eben machen. Hab mir sofort (also am 28. August)
auf der Smash-Designs-Seite das Game gezogen. Wußt vorher halt
nicht, daß das 3x *.D64 sind, hatte daher keine dreiseitigen Disketten
gekauft und habs auf zwei zweiseitige verteilt.

Denn NATÜRLICH macht man sowas feierlich: Licht aus, Cola+Eiswürfel
neben sich und dann Spiel laden+starten auf nem ECHTEN C64 und nicht
etwa auf nem Emulator. Wenn schon, dann das volle Erlebnis!

Ja, also ich muß sagen, bin von dem Game ziemlich angetan und so. Ist
wirklich klasse geworden. Coding, Grafik, Mucke, Levels - kann man
eigentlich kaum was meckern. Levels scheinen mir auch recht riesig zu
sein, was natürlich gut ist.

So'n paar Mini Bugs hat's zwar hier und da, aber das fällt eigentlich
nicht dermaßen auf und stört auch nicht beim Zocken. Ist halt so'ne
"Coder-Krankheit", daß man so'ne Antenne für sowas entwickelt. (Kommt
vom vielen Debuggen, nehm ich an...)

Und dann wollt ich halt noch fragen:
1.) Diesen "Shredder-alles-was-es-gibt" (Feuer+Space), diese Einweg-
Smartbomb halt, hab ich gestern nicht hingekriegt. Ist die nicht da
oder hab ich nur irgendwas vergessen?
2.) Wenn man das RAD ist, kannte ich das eigentlich so, daß er, statt
zu feuern, kleine Bomben legt - aber OK, ist ja schließlich auch
ein NEUES Spiel, muß ja nicht ALLES so sein wie bei den Vorgängern.
. . . . . . .
GESTERN (also 28.) bin ich bis ins Level 2-1 gekommen. (Bin ein
grauselig schlechter Spieler...). Werd aber auch HEUTE wieder mal
zocken. Endlich, nach JAHREN gibts mal wieder n NEUES Spiel, was ICH
auch zocken kann. (Andere neue Spiele wollen immer Killerhardware. Oft
leider, ohne diese dann auch wert zu sein.)

Mir gefällt zum Beispiel auch diese Symbiose aus bekannten Turrican-Elementen
und neuer Grafik. So ist das Spiel halt einerseits ein neues, eigenständiges
Spiel und andererseits ist es aber immer noch Turrican.

Also, Leute:
JA - dieses Spiel ist definitiv GEIL.
JA - dieses Spiel hat auch im Spiel durchgehend Musik + SFX.
JA - das Spiel ist ein neues Turrican.
JA - man erkennt auch immer noch, daß es ein Turrican-Nachfolger ist.

Wer einen C64 hat und auch C64-Spiele spielt - und vor allem
natürlich, wer Arcade-Fan ist, sollte sich "Turrican III C64"
besorgen. Und Turrican-Fans kommen ohnehin nicht dran vorbei.

Die meine vorletzte Frage für diesmal ist:
Ich dachte immer, Turrican wäre ein kommerzielles Spiel - oder
anders ausgedrückt: Irgendwer hat die Rechte daran. Entstehen
dadurch nicht diverse Probleme?

Eine letzte Frage: Auf der Seite stand auch was von einer Anfrage
zum Thema KATAKIS 2 und so... Abgesehen davon, daß das wirklich zu
überlegen wäre, entnehme ich der Fragestellung, daß Ihr Manfred Trenz
wohl persönlich kennt.
Meine Frage dazu ist: Hat Manfred Trenz "TURRICAN III C64" gesehen,
und wenn ja - wie findet er es?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Bitte um Entschuldigung für die Länge meiner Messages.
Wenn man jahrelang aufm Gymnasium von allen Lehrern genervt wird, so
ausführlich wie möglich zu sein, wird man das nur schwer wieder los. Manches
aus der Jugend hängt einem dann ein Leben lang an...


t.r.schmidt
29.08.04
Also Mangels C64, wie ich zu meiner Schande gestehen muss, hab ichs auf dem Emu gezockt, und bin auch ziemlich beindruckt in jeder Hinsicht.

Durch hab ichs noch nicht, da ich nur begrenzt Zeit hatte und mir zweimal ein Bug den Spass versaut hat - aber ich werds nachholen sobald ich Zeit hab

Zwei kleine Tips für alle die´s schwer finden:
Am besten so oft wie´s geht zum Rad machen, das Rad war noch nie so praktisch wie in T3!

Da man viele Geschütze nur schlecht trifft (ist das bei C64 eigentlich Blockbedingt? Mmh.) einfach wieder zwei Screens Rückzug, dann sind sie weg.

[verschoben in OT: Gruftie oder nicht Gruftie]

M-FORCER
30.08.04
[verschoben in OT: Gruftie oder nicht Gruftie]

-----------------------------------------

so nun zum topic:

die rechte an T hat THQ - die sie auch super erfolgreich ausreizen derzeit :-D

rechtlich ist das ganze eine grauzone -
niemand verdient geld daran, also wird auch niemandem geschadet und obendrein ist es auf eine 64er released.

AEG
30.08.04
Hallo Leute,

so, das Game ist nun definitiv draussen, ich hoffe ihr habt euren Spaß damit.
Was die Fragen zur Rechtslage angeht, Manfred hat da leider überhaupt nichts zu zu sagen.
Die Rechte liegen bei THQ (die haben damals Rainbow Arts aufgekauft).
Da die Version aber als reines Hobbyprojekt und als Freeware für ne tote Maschine (im kommerziellen Sinne) gemacht worden ist wird es wohl hoffentlich keine Probleme geben.
Es wird aber auch Sicherheitsgründen unbekannt bleiben wer genau die Leute sind die es gemacht haben.
Bis denne, AEG
Robert
30.08.04
@AEG:
THQ haben nichts gegen Freeware-Fanprojekte. Für T2002 und GGT wurde einfach um Erlaubnis gefragt - und es hat geklappt. Ganz problemlos sogar.
Allerdings hat bisher niemand versucht, für ein Fanprojekt einen so offiziell klingenden Titel zu verwenden (mal abgesehen von ein paar Diskettendieben). Ich denke, THQ ist das trotzdem wurscht (da sitzen wahrscheinlich nur 1,5 Leute, die überhaupt wissen, was Turrican ist), aber wenn man wollte könnte man das schon als geschäftsschädigend auffassen.
Sogar ich, der ich solche Projekte toll finde, halte die Namensgebung für ganz schön frech.

[verschoben in OT: Gruftie oder nicht Gruftie]
M-ForceR
31.08.04
ich glaube der titel T3 wird bei thq kein klingeln in den ohren wecken.

eher die frage der plattform und da hat der 64er einfach nichts zu fürchten.

ich kann mich erinnern im letzten jahr mal einen artikel in dieser richtung gelesen zu haben.

sinngemäß ging es da um ein ähnliches thema.

darin stand, daß es für die firmen eher darum geht auf welcher plattform ein solcher titel released.

je aktueller das system umso schädigender ein freeware produkt (warum bei t2002 nichts passiert ist, denke ich liegt am "retrolook" )

den 64er nimmt da keiner mehr ernst
Robert
31.08.04
[verschoben in OT: Gruftie oder nicht Gruftie]

@M-ForceR: T2002 ist, wie gesagt, von THQ direkt genehmigt.
M-ForceR
01.09.04
@M-ForceR: T2002 ist, wie gesagt, von THQ direkt genehmigt

das habe ich dann wohl überlesen

das ist ja mehr als edel

-------------------------------------------

[verschoben in OT: Gruftie oder nicht Gruftie]
M-Forcer
01.09.04
[verschoben in OT: Gruftie oder nicht Gruftie]

kehren wir doch lieber zum ursprung zurück.
denn meiner einer wie bestimmt auch andere hofft vll auch ein T4.

das wird nur bestimmt nicht passieren, wenn aeg in seinen thread schaut und feststellt, daß sein t3 für den einen oder anderen anlaß für mord und totschlag war.

back to the game, ladies...

Puma
01.09.04
@M-Forcer: Danke. 100% Zustimmung.
@AEG: Wie gehts weiter? T4 oder doch Katakis 2 in Zusammenarbeit mit MT
M-Forcer
01.09.04
ich würde mal auf katakis 2 tippen

ich glaub nach 7 jahren kann man den turricansprite einfach nicht mehr sehen:

und bitte AEG: denk mal über das shop system nach (x-out)
t.r.schmidt
01.09.04
Tja, denke auch es wäre keine üble Idee den of-topic Kram der hier drin steht in ein neues Topic zu verschieben, sonst liest AEG nicht bis hier unten.

Um M-Forcer´s guten Vorschlag nicht zu sabotieren geh ich auf Imperial´s Thema hier auch erstmal nicht ein

Mich würd mal interessieren ob AEG die gröbsten Bugs noch eleminiert, oder ob mit dem Projekt angeschlossen hat, er war ja immerhin unter Termindruck durch die Evoke...

M-Forcer
01.09.04
ich glaubs nicht
ich verübels ihm aber auch nicht nach 7 jahren
aber ich würde ne wette auf laxity annehmen
Robert
01.09.04
Bitte kurz Posintpause hier, bis ich Entwarnung gebe.
Ich versuche mal Topic und Off-Topic auseinanderzuzetteln...
Robert
01.09.04
Operation gelungen, Patient tot.
Viel Spaß beim On-Topic-Diskutieren wünsche ich
Robert
01.09.04
OK, meine Meinung:
Ich find's zu schwer. Scheint auch einige Stellen zu geben, durch die man ohne Energieverlust absolut nicht durchkommt.
Aber ich werde mich nochmal ausgiebiger dran probieren. Mit dem etwas komischen Sprungverhalten der C64-Versionen tat ich mich schon immer schwer und ich bin mittlerweile so faul geworden, dass ich mich nur in extremen Fällen dazu aufraffen kann, rüber zur Leertaste zu greifen.

Technisch ist es sicherlich super. Aber so langsam könnte mal jemand das Geheimnis lüften, ob es nun Soundeffekte gibt oder nicht
Aky
02.09.04
Was meinst Du mit anderem Sprungverhalten?

Und zu den Effekten muss man doch nur Leute fragen, die das auf einem echten C64 laufen lassen.

Imperial?
Der Jan
02.09.04
Wie gesagt: auch am echten C64 keine Sound FX. Und nein, die liegen auch nicht auf dem Sample Kanal des Sid Chip. Aufgrund der Limitierung auf 3 Kanäle ist es aber tatsächlich immer schwierig Musik und Sound FX gleichzeitig in nem 64er Spiel unterzubringen. In den Spielen wo es beides gleichzeitig gibt, nutzt die Musik, soweit ich weiß, nur 2 Kanäle. Ist aber vielleicht zusätzlich auch eine Speicherfrage.
Ich muss Robert recht geben, einige Stellen sind etwas zu schwer. Ich verzweifel regelmässig an den Weitsprüngen in 4-1. Ich glaub mit nem vernünftigen Joystick, den ich mir unbedingt besorgen will bevor ichs wieder spiele, wär es vielleicht etwas einfacher.
Welt 4 scheint mir recht heftig Rendering Ranger inspiriert, oder? Insgesamt ists jedenfalls eine tolle Sache nochmal ein neues Turrican am 64er zu spielen. Aber ganz ehrlich, ich kann mich nicht recht entscheiden, ob ich Katakis 2 lieber auf dem Windows PC oder C64 sehen würde. Gute Sidescroller gibt es ja relativ viele am C64. Andererseits wäre ein neues Manfred Trenz C64 Projekt ja der absolute Hammer.
Robert
02.09.04
@Aky: Der Sprung beschleunigt in der Mitte. War in Teil 1+2 auch genauso.

@Aky + Jan: Laut Imperial gibt es SFX. Hm.

@Jan: Es wird ja auch die Möglichkeit C64+PC offengelassen Ich hab jedenfalls mal mein Interesse bekundet, in derlei pumpe ich gerne etwas Geld, egal für welches System.
Jan
02.09.04
@Robert: Naja, ich finds recht unwahrscheinlich, dass es SFX gibt, und weder die Emulatoren noch mein C64 (altes Modell mit altem SID) spielen sie ab. Vielleicht gibt es ja eine geheime Tastenkombination, die die aktiviert, z.B. AEG oder SMASH oder MANFRED
Vielleicht hat Imperial ja auch ausversehen die alte T3 Demo von Protovision erwischt....ich weiß net.

Ich fänd Katakis 2 für eines der beiden Syteme super, egal welches. Für beide auf einmal zu entwickeln halt ich eigentlich für keine so gute Idee. Da müsste man ja quasi 2 komplette Spiele programmieren, pixeln/modellieren und mit SFX/Musik versehen. Bei dermaßen verschiedener Hardware... naja, wenn die beiden die Zeit und die Leute haben, mir solls recht sein. Zwei neue Katakii (oder heißt es Kataken:)) sind ja umso hervorrangenderer.
Bronko
02.09.04
Nein, der Sprung beschleunigt nicht, es ist das Scrolling, was auf dem Brotkasten nicht so weich wie auf dem amiga daherkommt!
Robert
02.09.04
Jetzt hab ich mir das nochmal genauer angeschaut: Es ist wirklich nur das Scrolling. Liegt aber nicht an weich oder nicht weich, sondern daran, dass das dauernd einen verwirrenden Sprung macht, wenn man halbwegs an den oberen Rand kommt.
C64-Spiele sind mir halt einfach zu kompliziert
Robert
02.09.04
Mir fällt gerade auf, dass es bei Smash schon ein Crush (Katakis 2) gibt.
Imperial Games
02.09.04
Also, hab das gerade nochmal gestartet (Turrican III C64).
Es hat halt - anders als Turrican 1+2 - durchgehende Musik
aber dafür - ebenfalls anders als T1+2 - keine Soundeffekte (SFX).

Wer hätte auch ahnen können, daß durch so eine Aussage hier
eine "Finde-den-Sound-Cheat"-Diskussion losbricht - statt, daß
mich einfach mal jemand verbessert.
Läßt mich ja fast glauben, daß ICH der einzige bin, der es auf
nem ECHTEN C64 spielt (und die anderen denken halt, liegt am Emu).
Hätte ich jetzt garnicht gedacht.

Achja, nochwas:
Bööööser Bug ist mir gerade beim Zocken aufgefallen. Ich
renn grad so durch Level 1-1, springe halt rum und baller mit
den relfektierenden Kugeln (versteh kaum, was die PC-Version
da immer nuschelt, wenn ich die Waffen aufsammle, weiß daher
nicht, wie die heißen. "Laser" versteht man ja noch ganz gut.
Aber da wär ich bestimmt auch nie von alleine draufgekommen...)

Also... ich renn und spring und baller da so rum und plötzlich
scrollt von außen nur noch "Datenmüll" rein - von allen Seiten
halt. D.h. sobald ich mich in eine Richtung bewege, kommt so
Zeichensalat ins Bild gescrollt und geht auch nicht mehr weg.
Mußte halt abschalten. Tja. Nehm mal an, das ist einer dieser
Bugs, die sich schwer reproduzieren lassen und bei denen es
daher auch die Pest ist, sie zu debuggen...

Würd gerne dabei helfen, weiß aber nicht, ob ich's nochmal
hinkriege.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Anmerkung zu Crush: Ja, das war sowas wie ein "inoffizielles"
Katakis 2. Fand es auch ziemlich gut.
(Ist aber auch ziemlich schwer).

Außerdem gibts ja noch ein Shoot'em-up von Manfred Trenz,
das er schon lange, nachdem er eigentlich gesagt hatte, er
wolle nichts mehr auf dem C64 veröffentlichen, rausbrachte.
Es heißt "Enforcer" und er brachte es unter dem
Coder-Pseudonym "The Master" heraus.
AUCH DAS könnte man - wenn man will - schon als ne Art
inoffizielles Katakis 2 ansehen. (Ist übrigens ebenfalls
ziemlich gut.)



M-Forcer
02.09.04
man nennt die kugeln bouncer (hoff ich versteh das genuschel richtig)

nene bist mindestens zu zweit mit gaming am der real hardware.

yo crush und enforcer waren schon edel
sind aber im scrolling nicht ganz so katakislike
Jan
02.09.04
Enforcer ist in der Tat ein sehr gutes Spiel. Aber auch wenn es teilweise als Katakis 2 bezeichnet wurde, spielt es sich nicht wie Katakis sondern ist quasi ein eigenständiges Turrican 2-Fluglevel-Spiel. Soll heißen: es spielt sich exakt wie das erste Turrican 2 Raumschifflevel. Kann ich somit den Leuten hier nur ans Herz legen.
Crush ist technisch toll aber spielerisch etwas unausgereift. Während die Level teils zum verzweifeln fies sind, wehren sich die Endgegner teilweise gar nicht. Dennoch einen Blick wert. Ist Smash Designs von der Präsentation her jedenfalls toll gelungen.
Christian
02.09.04
Meine Meinung *Achtung Spoiler*:
Die erste Welt ist der ersten Turrican 2-Welt vom Aufbau und vom Tileset her sehr ähnlich.
Sie ist trotzalledem gut und macht wieder ebensoviel Spass wie die alten Teile.
Welt 2 ist schon deutlich schwerer als die erste. Auch hier wurden manche Grafiken des zweiten Teiles zweckentfremdet.
Die dritte Welt ist eine Mischung aus bekanntem (Level 3-3, Endgegner und Grafiken sowie Spielbarkeit teils aus Turrican 2 übernommen) und neuem.
Der Schwierigkeitsgrad liegt allgemein deutlich über dem der ersten beiden Teile, zumal es relativ wenig Leben und Boni in Form der allseitsbekannten Kisten gibt. Welt 4 ist komplett neu. Leider ist sie recht langweilig da man minutenlang nur vor links nach rechts läuft und über Abgründe springt. Level 5 ist nur noch ein Plattformgehüpfe, der letzte Endgegner braucht dafür entsprechend länger.
Fazit:
Alles zusammengenommen bin ich von Turrican 3 C64 etwas enttäuscht.

Nur Welt 1, 2 und evtl. noch 3 lassen wirklich Turricanfeeling aufkommen. Die Musik ist stellenweise sehr gut, z.B. der Track von Level 1-2 oder die (geklaute aber gut umgesetzte) Titelmelodie.

Was fehlt?
Mehr ursprüngliche Turricanlevels, beispielsweise die Welten 3, 4 und 5 der beiden Klassiker T1/T2.
Diese sind deutlich umfangreicher, haben einen besser durchdachten Schwierigkeitsgrad und liegen spielerisch klar vorn.
Auch hätte die Grafik noch etwas abwechslungsreicher ausfallen können.
Und wenn man schon abkupfert dann bitte mehr vom Turrican 3-Tileset.

Meine Wertung daher: 75%




Jan
03.09.04
Na gut, hier meine Meinung und ein paar Anmerkungen zu dem, was Christian geschrieben hat:
Grundsätzlich find ich das Spiel in allen Bereichen überzeugend. Ich muss aber zugeben, dass ein wenig Enttäuschung teilweise auch bei mir aufkam.
Zur Technik: insgesamt beeindruckend. Es steht vollkommen ausser Frage, dass AEG ein 1a Coder ist. Gleichzeitig war ich aber doch enttäuscht weil die Engine so ein paar Macken hat. Das betrifft vor allem die Kollisionsabfrage der eigenen Waffen mit den Gegnern und das seltsame Verhalten der Sprites, wenn sie aus dem Bild raus- und wieder reinscrollen. Hier waren T1/T2 und vor allem die T3 Demo von Protovision doch sauberer.

Zum Gameplay: okay, es ist im Grunde alles schon mal dagewesen. Ich persönlich finde es aber nicht unbedingt schlecht, so viele altbekannte Elemente aus den Turrican Spielen und Rendering Ranger (Welt 4) vorzufinden. Besonders alle, die im Moment an Turrican Klonen arbeiten, wissen wahrscheinlich wie schwierig das Balancing zwischen Fortsetzung und Remake ist. Ich glaube um uns Fans zufrieden zu stellen, ist es von Nöten dem Produkt zu einem gewissen Grad den Charakter eines Remakes zu geben. Die meisten von uns erwarten schließlich Gameplay in der Art von T1/T2 und Elemente wie den Rundumschuss, den Kreisel und bei den Gegnern, die Walker und Selbstschussanlagen etc.
Deshalb kann man AEG hier eigentlich nicht all zu viel vorwerfen. Aber jawohl, ich hätte mir auch mehr Level im Stil von Welt 1 und 2 gewünscht. Und ein paar mehr Belohnungen für das Erforschen der Level wären der Motivation zu Gute gekommen.

Zur Grafik: was die Wiederverwertung von alten Gegnern und Tilesets angeht, gilt das gleiche wie beim Gameplay. Es wurde ja schließlich alles neu gepixelt. Lediglich bei den Raumschiffleveln hätte ich mir ein paar neue Ideen gewünscht (das gilt auch für's Gameplay).
Insgesamt find ich die Grafik sehr gelungen, besonders die 2. Welt. Auch die Endgegner überzeugen.
Das Turricansprite und dessen Animation find ich nicht ganz 100%ig gelungen, aber okay.

Zur Musik: hmmm, hier stört mich die Anzahl der Remakes schon ein wenig. Ich find es schon irgendwie okay Stücke zu benutzen, die es nur am Amiga oder auf Konsolen gab. Es kommt ja aber auch Musik vor, die es bereits am 64er gab (Raumschifflevel).
Sehr gut find ich, wie Christian, die Level 1-2 tune. Ich schätze mal, die hat Jeff beigesteuert, dessen Musik mir persönlich am besten gefällt. Ist halt so etwas Maniacs Of Noisig. Die Stücke von Sonic sind mir allgemein zu technolastig (obwohl ich Techno durchaus mag), da fehlt etwas Melodie.

Insgesamt würde ich Turrican 3 so gut 80% geben. Spaß macht's auf jeden Fall. Da sehe ich gerne über kleinere Mängel hinweg.
M-Forcer
03.09.04
ok, ich versuchs´ denn auch mal objektiv

ohne gewähr

also wie jeder hier, habe ich mich durch jedes original-turrican geprügelt bis auf ST 2 (vielleicht versteht mich da einer - hand hoch)

spaß haben sie irgendwie alle gemacht - ab t2 etwas weniger

dementsprechend skeptisch war ich zunächst bei einem weiteren release on good old sixty four.

meine erste begegnung mit d64 und dem preview einer anderen gruppe besserten das auch zunächst nicht.

man könnte sagen im prinzip schon ein turrican, aber "sie war blond und hatte eine schöne figür, aber sie war nicht marilyn".

smash designs preview war da schon anders.
ganz anders - da gabs auf die ohren und zwar richtig.

ich habe die beiden ersten turricans damals mit spannung erwartet seit der ersten ankündigung von hurrican im 64er - ich denke, da kann sich hier der ein oder andere daran erinnern - damn it, bin ich schon so alt.

mit dem preview ist von dieser spannung viel zurückgekehrt und gerade die letzte woche vor dem release, war wie in den commodore days.

klar da gabs die fragen: was wird er remaken, was nicht? huelsbeckcovers ja, nein? hoffentlich kein techno? wird er es überhaupt zu ende bringen and so on...

ja, er hat.

und wie...

gleich vorweg, ja das spiel hat bugs und es hat mehr bugs als ein MT-Turrican ohne frage.

ironischerweise habe ich aber nur halb so viele erlebt, wie die foren so beschreiben - meine hardware: c64 II + 1541 II (bj 88) vielleicht hat es damit etwas zu tun.

soll man ein freefanprojekt bewerten auch ebenso bewerten oder kann man die gleichen maßstäbe ansetzen wie anno 1990 an ein commercial.

ich sage ja, denn t3 muß sich hinter keinem verstecken.

und genau wie ein solches hat es seine schwächen, aber auch seine TURRICAN-momente.

dafür muss man halt durch den schleier der bugs hindurch sehen können.

richtig genervt hat mich eigentlich nur eines und das war die kollisionsabfrage bei den missiles ab world 2, die ich jedoch für gewollt halte und nicht für einen fehler.
diese drecksdinger haben mir einfach zu oft in den metallpopo gepiekst.




M-ForceR
03.09.04
ob die levels 1 und 2 ein zu starkes remake waren?

für mich nicht - sind doch die klassischen turrican-eröffnungen (neben megaT) immer outdoor levels gewesen, empfand ich auch diese beiden als ein "warm welcome".

das wir diesmal ohne fx auskommen müssen, nun da muß man einfach auch credits an die möglichkeiten des sixty four geben.

er kann vieles, aber nicht alles.

man konnte sich daran gewöhnen.

ebenso gut gelaunt nahm ich auch einen auftritt von good old fist entgegen

mag sein, daß in der turrican-history das schon ein alter hut ist, aber auf c64...

nur cleverer hätte sie sein können - ein manko das leider die mehrzahl der endmonster beschreibt.

die tunez der ersten welt sind mehr als angenehm, wobei ich kein fan von 1-2 geworden bin.

aber 2-1 !!!

damn it, da hat mein cevi zum ersten mal geseufzt vor freude.
ein tune so geil, daß ich erstmal auf pause stellen mußte....

nach einer halben std. nahm ich dann auch wieder den battle auf und der war mehr als sagenhaft.

zeitdruck, wo bitte gehts lang, feine endmonster und definitiv kick ass stimmung.

ein wort hierbei zum oft beklagten map design.

ich finde aegs levelanordnung stimmig und definitiv auffordernd mal die ecken auszuleuchten - obgleich die secrets fehlen.

das war mir jedoch noch lieber also so manch
fac 5 varianten in diesem bereich.

der übergang zur 3 welt war spaßig, wenn auch ich da jetzt nicht sagen kann, daß ich das gebraucht hätte-

level 3-1

ok, ok da gebe ich zu da hat das spiel bei mir 10% verloren.

ein wort vorweg:

shoot´em ups sind für mich mit die krönung der gameschöpfung und titel wie katakis, r-type und x-out...das ist wie woodstock für den competition pro.

nur enforcer...da ging bei mir damals der mundwinkel herab

zu hektisch, zu kleines schíff, zu weiches scrolling, zuviel siebold, und das design in sich nicht schlüssig.

leider steckt in der 3er welt und vor allem in 3-1 zuviel von enforcer.

auch wenn ich die technische leistung hinter dem double parascrolling anerkenne, aber hier haben mich die pixel bis kurz vor schluß einfach nicht begeistert.

gerader der background kommt für mich zu sehr an games a la magic disk oder game on ran.
ordentlich, aber nicht wirklich der flash.

da hätte ich mir etwas mehr katakis gewünscht.

als ginge es turrican ebenso, geht es mit 3-2 aufwärts.
scrolling und design ganz dicht an t2 und somit wieder gute laune.

mit level 3-3 ein ordentliches remake auch wenn ich bei diesen geschwindigkeiten doch immer fürchte, das blinken löst auch mal bei mir einen anfall aus.

feine sache und vor allem danke an das katakis 3 endmonster revival.

in der welt 4 scheiden sich die geister - in sachen schwierigkeitsgrad eine feine tradition.

eigentlich wollte auch diese welt mir zuerst nicht gefallen.
M-ForceR
03.09.04
die beiden tunez in ihrem technostyle machen es da auch nicht besser.

dem turrican ein anderes sprungverhalten zu verpassen, war für mich ein grund aegs nächstes weihnachtspäckchen mit tnt zu beschweren.

doch alles hat ein ende.

und die schweißnassen hände, die mega-assisprünge teilweise und das pochen im schädel sagen für mich

alter, das ist auch turrican, remember?

als wirkliches manko bleibt für mich hier, daß ich mir hier einen nahezu komplett neuen gegnerkreis gewünscht hätte.

mit level 5-1 wird es ruhiger und beklemmender und der tune ist packend, das ich da das fazit in sachen sound schonmal vorwegnehme.

ein turrican ohne hülsbeck? kann das gehen?

ja, es geht und es ist mehr als stimmig
(verfasser ist ebenso auch kein fan von den t2 sids)

großer bahnhof wird in 5-1 nicht gemacht, wobei ich diese ridley scott´sche stille in turrican schon immer geil fand.

aeg gings wohl ähnlich und so klemmt man sich
meter um meter hoch und sieht die bonusleben so schön an sich vorbeifallen.

ein paar gegner mehr, hätte ich hier nicht für schlimm gefunden, aber insgesamt mehr als ordentlich.

das level 5-2 gleich auch der final battle ist, gut da mag man sich streiten. ich denke, ich lass ich dann doch mal freefanprojektmaßstäbe gelten, er hat alleine gearbeitet und ds sagt auch schon alles.

daher auch mal an dieser stelle insgesamt mein aufruf an die 64er scene - macht eure teams größer.
nicht jedes jahr 5 pac man von 8 teams
lieber alle 3 jahre einen solchen titel und nur ein team.


der final battle ist wahrhaftig ein battle und da hat aeg wirklich alle register gezogen. schade fand ich nur, daß der anfängliche background nicht geblieben ist und auf einmal einem schwarz weicht.

daneben jedoch ein hammergekloppe über bald 10 min, daß nur ein wenig durch den tune getrübt ist.

grafisch mit das beste ever made on 64.

das endbild ist eine moderate belohnung, da gebe ich zu, hätte ich mir eine animation vorher gewünscht anstelle der im midgame.

ist turrican 3 ein nachfolger oder doch eher ein stiefkind in der saga?

für mich definitiv goethes eben unter den games.
trotz kleiner und großer schwächen ein großes game, daß mich gleich wieder nächtelang an die kiste gekettet hat.

aeg hat turrican nicht neu erfunden, und das will auch niemand behaupten - er hat auch keine großen experimente gewagt und dafür bin ich ihm auch dankbar ( ich sage nur ST).
aber er hat ein t3 mit spirit geschaffen.

vll. nicht das hübscheste mädchen, aber dafür knuscht sie gut und zwar gewaltig

MTs´ fußstapfen sind keine kleinen und dieses game geht da tapfer durch.

rurricanlike,
mehr als manch turrican

in diesem sinne 87%

(mfc)


AEG /Smash-DS
http://www.smash-designs.de
14.09.04
Turrican 3 C64 - Version 1.1 will be available in a few hours !
Downloadable at http://www.smash-designs.de

Bugfix Version 1.1 15.09.2004 / AEG/SDS
----------------------------------------
fixed Bugs:

CheatBug removed (Load Level 5-1 from the intro):
-It was possible to load the intro and insert disk
side 3. After pressing fire, LEvel 5-1 was loaded
but with corrupted sprite grafix.
if level 1-1 has been played before trying this
cheat, all grafix have been correct and level 5-1
was fully playable.
This function was never meantioned to work, so
this has been removed now.



World 4 (level 4-1, Level 4-2):

-Enemy Sprite Objects positioning errors removed
(some inits were missing).
-Powerline & Spritemovement fixed
(when powerlines were started while the scrolling was
active, the screen stopped correctly, but the sprites
continued x-movement).
-Several Scoreadds were missing
-Sprite Wrappings (Some objects were not switched off correctly
when they left the screen and they wrapped around).


Optimization:
-------------

World 4 (level 4-1, Level 4-2):

-Mutliplexsystem speed optimized (Should save some
expensive rastertime and run the gameplay should
run a bit more stable)


jansalleine
http://www.jansalleine.com
04.10.04
Nu, zuerst mal die Kritik, dann das Lob:
(Version 1.1)

Kritik:
-------

- Also Welt 1 ruckelt sehr extrem finde ich.

- Das man die zerschießbaren Kugeln und Wände nur mit dem Blitz (also Feuer halten) zerschießen kann, ist lästig und irgendwie auch unlogisch.

- Die Verteilung von den Herzen (ex-gelbes P in T1+T2) ist recht mau. Obwohl es schon okay ist. T1 war ja auch relativ sparsam mit Goodies. Vielleicht bin ich etwas verwöhnt, weil man bei T2 damit so schön zugebombt wurde.

- Ich hatte direkt nen fiesen Bug. Bin beim Engegner von Level 2-1 gestorben und danach war das Spieler Sprite weg. Mein "unsichtbarer" Spieler ist dann nur noch gestorben, bis alle Leben verbraucht waren. Ende. Schade.


Lob:
----

Naja, scheiß auf das genörgel. Ich bin froh, daß es überhaupt sowas wie Turrican 3 endlich gibt. Es ist alles in allem recht gut gelungen und kann sich schon mit den "Originalen" messen.

Meine ganzen Kumpels (die ihren C64 irgendwo in der Ecke stehen haben) gucken mich immer total verdutzt an, wenn ich erzähle, daß Turrican 3 jetzt raus ist

-

Kann übrigens jedem empfehlen das aufm original C64 zu spielen. Emulatoren sind Scheiße. Außer für rechenaufwendige Sachen, wenn man die Speed höher stellt oder zum "mal eben was in nem Diskmag nachschlagen"...

Rock On!
das Jan
Robert
04.10.04
Zu "Emulatoren sind Scheiße": Kritik ohne Begründung ist selbiges, da es keinerlei allgemeingültigen Informationsgehalt hat.
Deshalb in der Form bitte unterlassen.
Imperial Gamea
04.10.04
Naja. Ich würde es so ausdrücken: Emulatoren sind immer
schlechter als das Original. Es wird immer irgendetwas geben,
das der Emulator nicht berücksichtigen kann - aus verschiedensten
Gründen. Und: Ein Emulator (selbst einer für simple
8-Bit-Technik) zieht immer unverhältnismäßig viel Leistung, für
ein Ergebnis, das mit der 8-Bit-Technik selbst viel leichter und
besser erreicht werden kann.
Und, damit das nicht so rüberkommt, als würde ich nur theoretische
Blasen labern und nicht wissen, wovon ich rede: Ich habe auch schon
einen C64-Emulator gecodet - bzw bin in der (Weiter-)Entwicklung
eines solchen begriffen und weiß also auch, wovon ich rede.
Ich sehe das aber eigentlich eher als "sportliche Herausforderung"
an mich selbst. (Ich weiß jetzt schon definitiv, daß er zB wesentlich
schneller als VICE sein wird und eigentlich auch - bis auf C64S
vielleicht - als jeder andere C64-Emu, den ich je gesehen habe.)
Aber ich würde Emulatoren niemals ernstnehmen oder sie gar dem Original
vorziehen - und ebenfalls jedem, der die Wahl hat, immer das Original
empfehlen. Denn - und da muß ich "jansalleine" recht geben -
im Vergleich zum Original sind Emulatoren Scheiße.
Da aber ein Großteil der obengenannten Fakten ohnehin allgemein
bekannt sind, so daß man sie also EIGENTLICH NICHT explizit hätte zu
nennen brauchen, reicht eigentlich der kurze Satz auch völlig aus,
wenn man sich damit auf den Vergleich zum Original bezieht (ein Satz davor)
- da er sich damit schon selbst begründet.
Das jetzt noch begründen zu müssen - das wäre gerade so, als würde jemand
für die faktisch richtige Aussage "Nazis sind bescheuert" noch irgendeine
Begründung brauchen - so als ob es nicht ausreichend allgemein bekannte
Fakten gäbe, die dies hinlänglich bestätigten.
(P.S.: Im Gegensatz zu manchen anderen Emulatoren wird meiner auch den
ausdrücklichen Hinweis enthalten, daß es NICHTS gibt, was dem Verleich mit
einem echten C64 standhielte - es sei denn, ein anderer C64. Und daß man
einen echten C64 jederzeit diesem - wie auch jedem anderen - Emulator
vorziehen sollte.)


jansalleine
05.10.04
@Robert:

Holladiewaldfee, ich wollte ja keinem aufn Schlips treten. War bewusst stumpf "plakativ" gesagt... War ja im Grunde genommen mehr Pro-Original 64er als Contra-Emulatoren gemeint.

Ich bin ebenfalls froh, daß es Emulatoren gibt. Noch glücklicher bin ich allerdings über mein XE1541 Kabel und den Starcomannder.

Also ... Friede.
das Jan
Robert
05.10.04
@jansalleine:
Ich muß mittlerweile jede Woche erklären, was an Emulatoren gut ist. Siehe z.B. Ende des letzten Chatlogs. Gerade bei einem alten Diskettensystem sind mir Emulatoren auch wirklich lieber.
Aber schon OK

@Imperial:
Ist das jetzt ernst gemeint oder nur Werbung für Deinen Emulator?
In beiden Fällen solltest Du Dich nochmal damit beschäftigen, was ein Emulator alles tun kann.
Und Dir mal klar zu machen, dass es immer im Auge des Betrachters liegt, was gut und was schlecht/scheiße ist und deshalb ein Ausspruch ala "das ist scheiße" niemals faktisch richtig sein kann.
MacGyver
http://www.c64.sk
05.10.04
Check the Turrican 3 C64 review at c64.sk, if you didn't do so yet
Imperial Games
05.10.04
1.) Es war ernst gemeint.

2.) Hätte das ne Werbung sein sollen, wär's die schlechteste
Werbung der Welt gewesen.

3.) Ich WEIß, was ein Emulator alles kann. Ich weiß auch, daß
das Original das auch kann. Und daß der Emulator dafür viel
mehr Technik braucht. Das liegt NATÜRLICH daran, daß er nicht
nur "Programme nachmachen" muß, sondern mit einer CPU halt
die Funktion mehrerer Chips nachzubilden hat. (Gerade die vom
C64 haben nicht nur teilweise merkwürdige Modi, sondern sind
auch noch merkwürdig verschaltet - was man ja ebenfalls zu
emulieren hat.)
Aber wie gesagt: Ich habs genauso verstanden (siehe mein letztes
Posting), wie jansalleine es auch gemeint hat (siehe sein letztes
Posting): Nämlich eher pro Original-C64 als contra Emulatoren.
Was mich an Emulatoren HEUTZUTAGE manchmal stört ist, daß sie
versuchen, mehr zu können als das Original.
Dann isses ja (a) nicht mehr das Original, wozu soll das also
gut sein?
Und (b) kommt dazu, daß sie dadurch an Performance verlieren.
D-h. selbst, wenn sie z.B. Optionen enthalten, "Sinnlos-Features"
abzuschalten, so ist das nur dazu da, daß die Features dann fehlen.
Es erhöht dann nicht mehr die Performance.
Naja. Das liegt wohl auch daran, daß man eine CPU, die ja in
Maschinensprache läuft, sowie die ganze Hardwarelogik etc eines
Computers in letzter Zeit (aus reiner Bequemlichkeit!) in
HOCHSPRACHEN programmiert werden... (Frei nach dem Motto: Wenn's
zu langsam ist, soll sich der User eben neuen Rechner kaufen.)

Hatte diese Anmerkungen über meinen Emu halt nur gemacht, damit
klar wird, daß ich weiß, wovon ich rede, wenn ich mich über
Emulatoren äußere.

Es war NICHT als Werbung für meinen oder irgendeinen Emulator
gedacht (hatte ohnehin schonmal an anderer Stelle erwähnt,
daß ich u.a. an sowas baue) - und warum sollte ich dafür auch
Werbung machen sollen? Erstens würde ihn so oder so keiner
benutzen und zweitens wäre mir das auch egal - hatte ja auch
gesagt, daß es für mich nur eine Coder-Herausforderung an mich
selbst ist. Ich setze mir nur Aufgaben, damit es Aufgaben gibt.
Ich code ja auch nur, weil ich gern code. Das Ergebnis ist dabei
nicht das Wichtigste, sondern dient allenfalls als "Prüfstein",
ob und wie gut/schlecht die gestellte Aufgabe erfüllt wurde.
Und sollte ich der Meinung sein, daß das Ergebnis eventuell von
Interesse für irgendjemanden anderes sein könnte, stelle ich es
eben zum Download auf meine Seite. (Es sei denn natürlich, ich
code etwas im Auftrag.) - Und meine Seite steht ohnehin nur
klein und doof in der Ecke rum, verbraucht kaum Platz und wird
auch nirgendwo beworben, genau wie meine Programme.
(Btw: Wieso sollte man eigentlich Werbung für Dinge machen, die
ohnehin kostenlos sind?)

Wollte das halt nur nochmal gesagt haben - daß ich hier keine
Werbung für wasauchimmer machen will - denn Werbung ist Scheiße.
Oh - jetzt habe ich es schon wieder gesagt. Natürlich stimmt
das so nicht, weil es im Auge des Betrachters liegt. Werbung
kann selbstredend toll sein. Jeder liebt Werbung...


Robert
05.10.04
Die Leute, die an Werbung verdienen, lieben Werbung in der Tat
Imperial Games
05.10.04
Nö, die lieben eher Geld.

Bronko
06.10.04
Und deshalb lieben sie die Werbeung!
Ich liebe Dauerwerbesendungen mit schlechter Synchronisation, das ist fast besser als jede Comedyshow...
Mr Return
06.10.04
Also ich bin überzeugt, das auch Werbedesigner normale Menschen sind, die vielleicht sogar Freude an ihrer Arbeit haben, das ganze ist ja immerhin komplexer als man meinen mag, und es macht ja nun auch Sinn, auch wenns oft nervt. Werbung für Spiele schau ich mir z.B. gerne an.

Und manche lieben davon haben bestimmt eher eine Art sadistischen Spass...
Imperial Games
11.10.04
Ich wage jetzt mal folgende These:
Würde man den Leuten, die mit Werbung Geld verdienen,
einfach so Geld schenken - ohne daß sie dafür Werbung
machen müßten, würden sie auch keine machen, sondern
einfach das Geld nehmen. Die, die lieber Werbung machen
würden - oder vielleicht sogar bezahlen würden, um Werbung
machen zu DÜRFEN - das wären die, von denen ich glauben
würde, daß sie die Werbung um der Werbung willen lieben -
und nicht nur des Geldes wegen, das sich damit verdienen
läßt.
Gibt da auch schöne Beispiele bei Programmierern. Es gibt
einerseits Computer-Huren, die sich a) für nichts zu schade
sind, was Geld einbringt und b) keinen Spaß an der Arbeit
haben, sondern Games/Tools nur so hinschludern - die müssen
dann gepatched werden - oder haben unverhältnismäßig hohe
Systemanforderungen, ohne daß es dann durch coole Grafik/Features
auch gerechtfertigt wird.
Und andererseits gibts eben Leute, die wirklich GERN
programmieren - und die machen sowas eben auch in der Freizeit,
weil es ihnen ein BEDÜRFNIS ist - und eben nicht nur, weil es
Geld dafür gibt. Ich weiß nicht, ob es schon jemandem aufgefallen
ist, daß oft Freeware-Produkte irgendwelcher Freaks weitaus
ausgereifter und besser (und weniger buggy) sind als vergleichbare
kommerzielle Software. - Wahrscheinlich spielt es eben DOCH
eine Rolle, ob jemand Bock auf das hat, was er macht, um es auch
GUT zu machen.
(Btw: Ich programmiere z.B. gern - will sagen: ich verdiene
kein Geld damit - es ist mir eher ein Bedürfnis. Natürlich ist
nicht JEDER Programmierer, der Umsonst/Freizeit-Coder ist, auch
wirklich automatisch GUT. Aber es besteht zumindest eine große
Wahrscheinlichkeit und Chance, daß sich ein "Endprodukt" durch
vorhandenes Interesse an seiner Entwicklung qualitativ verbessert.

Und - bei Werbung habe ich nicht den Eindruck, irgendwer
hätte da wirklich Lust drauf gehabt. (Andererseits gibt es heute
auch Produkte, die einfach so häßlich sind, daß auch ich
nicht wüßte, wie ich die in ein gutes Licht setzen könnte.
Gerade z.B. bei Autos, die ja immer häßlicher werden,
kann man wahrscheinlich wirklich nur noch mit diesen Anti-Werbungen
Marke "Er ist klein, rund und häßlich - haben Sie Mitleid und
geben Sie ihm ein Zuhause" Erfolg haben...)

Gerade bei DEUTSCHER Werbung habe ich eben wie gesagt nicht
gerade den Eindruck, daß da irgendwer Spaß an seiner Arbeit hätte.
- Weil das alles eher in die "wir brauchen mal ne Werbung -
mach' mal was"-Sparte fällt.
Und daß es mittlerweile Zuschauer gibt, die Werbung mögen,
sagt eigentlich kaum aus, wie gut die Werbung ist - sondern eher,
wie beschissen das restliche TV-Programm mittlerweile sein muß,
daß Leute schon lieber Dauerwerbesendungen schauen.

Ich meine: Ich bin mir über die Natur von Werbung natürlich im
Klaren: Wenn es nach den SENDERN ginge, würden sie am liebsten
24h/Tag Werbung senden, weil sie dann die maximalen Einnahmen
hätten. Das restliche Programm wird ja nur gesendet, damit jemand
einschaltet. Aber sollte mal irgendwann Werbung zum
coolsten Ding der Welt erklärt werden, sind die TV-Senderchefs
bestimmt die glücklichsten Leute im Land.
(In den 90ern hatte man sowas ja mal fast geschafft, als
jeder freiwillig (!!) mit riesigen Firmenlogos auf seinen Klamotten
rumgelaufen ist und auch noch stolz drauf war. Also:
"1. Ich zahl das dreifache für ein Sweatshirt, 2. ich mach dafür
kostenlos Werbung für den Hersteller, 3. ich bin auch noch stolz
darauf - und der coolste Stecher inna ganzen Hood, yeah, man..."
Und für alle Leute, die nicht SEHEN können, wie cool man ist -
weil man z.B. gerade HINTER ihnen steht oder sie gerade woanders
hinsehen - kann man sich ja jetzt auch noch durch extracoole und
extralaute HANDY-KLINGELTÖNE akkustisch bemerkbar machen...
- also "1. Ich kauf ihmmer das neueste Handy, 2. Ich lad mir dauernd
aktuelle Klingeltöne für teuer Geld, 3. Ich bin stolz drauf, daß
ich 50% meines Einkommens alleine für Handy + damit verbundene
Dinge ausgebe...")

Hätte ich mich kürzer fassen wollen, dann hätte ich es gemacht.
Das nur, falls jemand meint, einteilen zu müssen, bis wo meine
Message wichtig ist und ab wo nicht mehr. Weil - was ich an
meinen Messages wichtig finde, kann nur ich selbst entscheiden.
Und würde ich etwas nicht wichtig genug finden, es schreiben zu
müssen, würde ich es nicht schreiben. Ergo: Alles, was ich
geschrieben habe, fand ich ausreichend wichtig, geschrieben zu
werden.

Das einzige, was man vielleicht anmerken könnte, ist, daß der
Inhalt der Messages mittlerweile nicht mehr zum Topic paßt. (Aber
das habe ich schließlich nicht allein zu verantworten.)


Bronko
12.10.04
Das ein Gespräch mal abweicht, fanden wir nie so schlimm...
Ich habe nie behauptet, dass ich lieber Dauerwerbesendungen schaue, als was Richtiges!
Aber man kann sich so prächtig darüber amüsieren...
Außerdem kannst du garnicht die Werbung gut finden, weil du das, was zur Zeit der Mainstream mag, ja von Grund auf nicht magst.
Die Werbung muss ja dazu passen...
Robert
12.10.04
Ich glaube, ohne Werbung gäb's das Forum hier gar nicht
Imperial Games
12.10.04
Daß ich das, was zur Zeit "Mainstream" ist, nicht mag,
liegt eher daran, daß mein Geschmack in eine andere Richtung
geht. Beispiel: Ich bin (sozusagen) eher ein Fan der 80er
Jahre. Trotzdem nehme ich nicht alles aus jeder Zeit kritiklos
hin. Es gibt auch Sachen aus den 80ern, die ich überhaupt
nicht gut finde - obwohl es typische 80er Dinge sind.

Werbung allerdings muß bei dieser Betrachtung sowieso entfallen.
Denn Werbung ist ja nichts, das ZUR ZEIT "Mainstream" ist -
sondern die gibt es ja schon (in dieser Form) so lange, wie
es Medien gibt. Sie ist daher kein implizites Merkmal der
heutigen Zeit/Mode. (Es gab auch schon in den 80ern Werbung.
Und obengenannter "Logik" zufolge müßte ich ja dann Werbung
aus den 80ern mögen. Was nicht der Fall ist.)

Tja. Würde man meine Postings LESEN (statt zB Wörter zu
zählen oder dergleichen), müßte ich nicht alles dreimal
schreiben - denn, daß ich Sachen nicht nur deswegen nicht mag,
weil sie "von heute" sind - sondern eher, weil heute der Anteil
der Dinge, die zu meinem Geschmack passen im Verhältnis zu
denen, die dies nicht tun, verschwindend gering ist. Eine
"Mode" hat nunmal eine gewisse "Grundlinie" - und wenn man mit
der schon nichts anfangen kann, ist auch alles, was dieser
Mode entspricht, ebenfalls nicht passend. (Beispiel: Jemand,
der Formen nicht mag, die abgerundet oder rund/oval sind,
wird heute recht wenige Gebrauchsgegenstände finden, deren
Form ihm gefällt.)
Aber wie schon gesagt: Es ist eben NICHT so, daß ich Dinge "aus
Prinzip" ablehne/befürworte. So etwas tun nur Leute, die keine
Lust haben, nachzudenken - und sich von anderen einen Geschmack
"vordenken" lassen. (So unglaublich es klingt: Solche Leute
gibt es. Unter anderem lebt die Werbung von ihnen...)


Robert
12.10.04
Du hast Bronkos Beitrag aber selber nicht richtig gelesen. Lies nochmal den letzen Satz, den mit den...
Imperial Games
13.10.04
Tja, wie gesagt - ich hätte kein Problem, etwas zu mögen,
SELBST WENN wenn es Mainstream wäre.
Ich habe nur ein Problem, etwas zu mögen, WEIL es Mainstream
ist.
Will sagen: Mainstream/Flow/Mode/Dazugehören/Anpassen etc.
sollte nicht die Grundlage sein, nach der man einteilt, was
man mag und was nicht. Sich selber eine Meinung bilden sollte
davor immer Vorrang haben. (Beispiel: Zwischen 1933 und 1945
waren haben in ganz Deutschland ganz viele Leute bei einer Sache
mitgemacht, die sich im Nachhinein als falsch erwiesen hatte.
Was man wahrscheinlich mit Nachdenken schon vorher hätte erkennen
können. Der "Massendrang" ist deshalb so gefährlich, weil er
meistens von Leuten ausgenutzt wird. Manchmal, um lediglich
abzuzocken, manchmal zur Erlangung von politischer, wirtschaftlicher
oder psychischer Macht. Daher sollte man diesem biologischen
Impuls/Instinkt nicht nachgeben.
Man braucht keine Masse gleichartiger (Pseudo-)Individuen, um
"etwas wert", "stark" oder "cool" zu sein - oder was einem sonst
irgendwelche Erzeuger von Massenwahn einreden wollen (und zwar aus
aus niederen Motiven).
Wer sich Natur, Evolution etc einmal genauer ansieht, wird
erkennen, daß die Stärke einer Rasse/Gesellschaft/usw auf der
UNTERSCHIEDLICHKEIT ihrer Individuen beruht - nicht auf deren
Gleichschaltung. Schade, daß es immer so ewig dauert, bis die
meisten Menschen das raus haben.
Werbung ist halt wie gesagt nur ein Auswuchs (und ein noch eher
harmloser im Vergleich zu anderen) des Versuchs, Leute
gleichzuschalten. In erster Linie dient sie zwar dem Geldverdienen
(indem neue Kunden erschlossen werden) - aber man nutzt dazu
eben bestimmte Mechanismen.
Beispiel: In den 80ern hätt man sich eher erschießen lassen, bevor
man mit einer Schlaghose vor die Tür gegangen wäre. Heutzutage
seh ich kaum Mädels rumlaufen, die KEINE Schlaghosen tragen...
Natürlich liegt das NICHT an irgendeiner Massenbeeinflussung -
ihr Geschmack hat sich lediglich plötzlich zufällig zur selben
Zeit umgestellt, als sich der von allen anderen auch umgestellt
hat...
Warum so etwas gemacht wird? Ganz einfach: Die Industrie fand irgendwann
heraus, daß man eine Menge Geld verdienen kann, indem man forscht,
was die Leute wollen, und es dann als erster auf den Markt bringt.
Irgendwann SPÄTER fand die Industrie heraus, daß man NOCH VIEL MEHR
GELD mit NOCH VIEL WENIGER AUFWAND machen kann, wenn man den Leuten
selbst einprogrammiert, was sie wollen sollen - dann kann man ihnen
die abstraktesten Wünsche einprogrammieren - beispielsweise riesige
Firmenlogos auf ihrer Kleidung tragen zu wollen. Dann erfüllt man ihren
"Wunsch" und natürlich haben die Leute Verständnis dafür, daß die Erfüllung
ihres "Wunsches" sie natürlich auch etwas mehr kostet.
Für die Industrie ist das insofern gut, daß sie a) ein Produkt herstellen
können zum fast selben billigen Preis wie vorher, lediglich die Logos werden
aufgebracht, b) sie dafür aber wesentlich mehr Geld verlangen können, da
ja "Nachfrage" danach besteht und c) als würde es nicht reichen, daß die
Leute das Doppelte/Dreifache bezahlen, stellen sie ihren Körper auch noch
als kostenlose bewegliche Werbefläche zur Verfügung - die sich fast immer in
Gegenwart anderer Menschen befindet (also wo sie gesehen wird) - und damit
natürlich besser ist als jeder Fernsehspot und jede Werbetafel. Es ist die
nahezu effektivste Werbung der Welt - und zusätzlich spart die Industrie
eine Menge Geld, weil sie ja freiwillig gemacht wird und man dafür bezahlt.
Ein anderes Beispiel ist vielleicht die Jugend-Musik zur Zeit in Deutschland.
Dank Cover-Bands etc wird zur Zeit etwa 90% der in Deutschland produzierten
"Jugendkultur-Musik" von ca. max. 5 Leuten gemacht, die all die Texte (und
damit Aussagen/Inhalte) erfinden/vermitteln. Man hat eben heute
herausgefunden: Zur Massenbeeinflussung braucht man garkeine marschierenden
Fackelträger mehr oder Armbinden etc. Die Leute kaufen sich ihre Uniformen
selbst. Man braucht auch keine Hetze mehr gegen Außenseiter oder Andersdenkende
(bzw überhaupt gegen Denkende) betreiben - denn diese werden schon von
allein ausgegrenzt. Und das beste von allem ist, daß die Leute eben wirklich
dabei auch noch denken, all dies wären ihre ureigensten Ideen gewesen
und sie wären nicht etwa Opfer von Massenbeeinflussung oder
Massenverblödung geworden.
Besonders Deutsche scheinen für so etwas immer reichlich anfällig zu sein.
Und da die Industrie halt außer Geldverdienen keine weiteren Ansprüche an
die Gesellschaft hat, kann man auch verstehen, warum es ihr egal ist, was
manche Formen dieser erzeugten Massenbewegungen (die immer lapidar mit kurzen
unverdächtigen Wörtern wie "Mode" bezeichnet werden) anrichtet - und welche
weiterreichenden Konsequenzen es evtl auf das restliche gesellschaftliche,
kulturelle und auch rein biologische Leben hat.
Wie gesagt: Daß es der Industrie egal ist, verstehe ich. Aber daß es
irgendeinem Menschen, der von seiner eigenen Intelligenz überzeugt ist,
egal sein kann, verstehe ich nicht. Theoretisch könnte es einem zwar
wirklich auch privat egal sein - was kümmert es einen schließlich,
ob andere sich verblöden lassen? Naja - es muß einen zumindest soweit
kümmern, als daß man a) von solche Zombies täglich umgeben sein muß,
b) diese auch WAHLRECHT haben und damit auch auf das eigene Leben
entscheidenden mittelbaren Einfluß nehmen können und c) auch noch
recht UNMITTELBAREN Einfluß auf das eigene Leben nehmen können, wenn
solche Leute z.B. in Form eines Arbeitsplatzkonkurrenten, als
Arbeitsamtangestellte(r) oder sogar schlimmstenfalls als Chef
relativ direkt in das eigene Leben eingreifen.
D.h.: Auch wenn es einem vielleicht bei manchen Gelegenheiten
kurzfristig nützen sollte, daß Menschen so leicht beeinflußbar und
für Massenwahn anfällig sind, sollte man sich überlegen, ob es sich
nicht längerfristig und im etwas größeren Rahmen betrachtet, eher zum
(auch eigenen) Nachteil entwickeln könnte.
Es ist relativ leicht, Leute zu programmieren. Die Deprogrammierung
dagegen ist ein wirklich quälend langsamer, mühsamer Prozeß.

(Die Horrorvorstellung-Variante obengenannten Phänomens wäre, daß
irgendwer die "tollste" Erfindung des Jahrhunders vollbringt -
irgendein Produkt, nach dem er jeden süchtig macht. Die Leute würden
es kaufen wie die Blöden und sobald sie es hätten, auch alles aus ihrem
Umfeld dazu verleiten, es zu kaufen und zu benutzen und es wäre
so ein tolles Produkt, daß man es quasi nicht kaufen würde, sondern eher
einen Nutzungsvertrag unterschreibt, der monatliche Gebühren kostet -
dafür wäre das Produkt so beliebt, daß jeden nur noch interessieren
würde, wo er eins herkriegen könnte. Derjenige (der Erfinder) wäre
dann natürlich der reichste Mann der Welt. Andererseits wäre er
auch der einzige auf der Welt, der nicht völlig verblödet wäre. Nach
einiger Zeit wird er ein verdammt einsamer Milliardär sein...
Natürlich wird so etwas kaum jemals passieren - aber es ist vermutlich
der Traum fast jedes Bonzen. Man sollte froh sein über jeden, der
sich nicht jeden Scheiß völlig unkritisch andrehen läßt.)


Imperial Games
13.10.04
Anmerkung:
Leider artet das schon wieder in ein RIESIGES OFF-TOPIC
aus. So war das eigentlich garnicht gedacht.
Mit "Turrican 3 C64 finished" hat das alles hier sowas
von überhaupt nichts mehr zu tun...

Robert
16.10.04
Und wieder was abgespalten - und zwar in "OT: Die Zukunft".

Answer:
Name
Name:
eMail:
Website:
Comment:

Smileys
Please read the forum introduction


Search:

Back